Ausbildung zur Fachkraft für Gewaltprävention

Wir bieten Kurse, Fort- und Weiterbildungen zum Thema Gewaltprävention an. Neben Kindertageseinrichtungen, Jugendzentren, Schulen und sozialen Einrichtungen sind wir auch an Fachschulen mit unseren breit aufgestellten Angeboten vertreten. Unsere Konzepte passen wir alle maßgeschneidert auf die Schwerpunkte, Wünsche und Interessen unserer Kunden an. Das hohe Maß an Flexibilität ist ein deutliches Qualitätsmerkmal der Kompetenzschmiede NRW und hebt und deutlich von anderen Anbietern ab.

Die Auseinandersetzung mit grenzüberschreitenden und gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen hat sich durch den Wandel der Gesellschaft immer mehr zu einem Dauerthema mit spezifischen Belastungsproben für pädagogische Fachkräfte entwickelt.

Die Themen Gewaltprävention und Deeskalation spielen nicht nur in Schulen und der stationären und ambulanten Jugendhilfe eine bedeutsame Rolle, sondern auch vermehrt in Einrichtungen der Elementarpädagogik. Die Anforderungen an pädagogische Fachkräfte steigen wahrnehmbar an. Eine Überforderung mit diesem Thema ist hierbei leider keine Seltenheit.

In unserer Ausbildung zur „Fachkraft für Gewaltprävention“ werden verschiedene Methoden vorgestellt, die sich schnell und einfach in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Neben der persönlichen Kompetenzentwicklung berücksichtigt die Ausbildung auch Fragen der Organisationsentwicklung.

Du hast Fragen oder möchtest dich anmelden? Kontaktiere uns hier!

Inhalte der Ausbildung

In der Ausbildung zur Fachkraft für Gewaltprävention werden unsere Teilnehmer*innen zu Expert*innen zu den Themen Gewalt und Gewaltprävention, Mobbing und Konfliktmanagement (Deeskalation).

Sie erlangen neue Handlungskompetenzen um Konfliktsituationen souverän zu meistern und lernen bewährte Methoden für die Täter- und die Opferarbeit. Die praxisorientierte Ausbildung greift aus einem großen Portfolio an Methoden aus den Bereichen konfrontative Pädagogik, Erlebnispädagogik, Musikpädagogik, Zirkus- und Theaterpädagogik zurück.

Außerdem umfasst sie ein umfangreiches Körpersprachencoaching und einen Impulskurs zur Selbstbehauptung/-verteidigung, durchgeführt von externen Kampfsportlern.

Ziele der Ausbildung

  • Auslöser und Hintergründe von Gewalt und abweichendem Verhalten kennenlernen
  • Frühzeitige Einschätzung von Gefahrensituationen und Situationen, die zu Gewalt führen können
  • Stärkung der persönlichen Kompetenzen
  • Erlernen neuer Techniken im Umgang mit Gewalt
  • Erwerb von Handlungskompetenz und Transfer in das eigene berufliche Handlungsfeld
  • Konzeptberatung zum Schwerpunkt Gewaltprävention
  • Schulung zum/zur „Heldenschmiede“ Trainer/in
  • Vermittlung von Kenntnissen der konfrontativen Pädagogik
  • Körpersprachencoaching
  • Physische und psychische Selbstverteidigung

Zielgruppe der Ausbildung

Unsere Zielgruppe richtet sich an sozialpädagogische Fachkräfte aus den Bereichen:

  • Elementarbereich / Kita / Familienzentren
  • Schule / OGS / GGS
  • offene und verbandliche Jugendarbeit
  • ambulante und (teil-) stationäre Jugendhilfe

Das sagen unsere Teilnehmer*innen

Total praxisnahe Inhalte, super cool vermittelt und mega leicht verständlich! Viele konkrete Übungen und Ansätze, die für die eigene pädagogische Arbeit direkt übernommen werden können.
Julia Z., Erzieherin

Die Vermittlung von Theorie und Praxis ist kompetent und beruht auf langjähriger Erfahrung.

Daumen hoch!

Katharina S., Dozentin für Psychomotik
Klasse Team, Kann ich jedem nur empfehlen!! Mache zur Zeit meine dritte Fortbildung dort. Die Inhalte werden lebhaft und immer an die Gruppe angepasst vermittelt.
Henrik H., Sozialpädagoge

Top-Ausbildung durch Top-Ausgebildete

Jana K., Grundschullehrerin

“Super fundierte und praxisorientierte Fortbildung!

Michael B., Sozialpädagoge, Leitung einer Jugendwohngruppe

Termine der Ausbildung

Block I

Fr, 26.08.2022 14:00 – 20:00 Uhr

Sa, 27.08.2022 10:00 – 16:00 Uhr

Block II

Fr, 23.09.2022 14:00 – 20:00 Uhr

Sa, 24.09.2022 10:00 – 16:00 Uhr

Block III

Fr, 21.10.2022 14:00 – 20:00 Uhr

Sa, 22.10.2022 10:00 – 16:00 Uhr

Block IV

Fr, 25.11.2022 14:00 – 20:00 Uhr

Sa, 26.11.2022 10:00 – 16:00 Uhr

Kosten der Ausbildung

Die Gesamtkosten für die Ausbildung betragen 1.280,00 €. Diese Ausbildung ist für Bildungscheck und Bildungsprämie berechtigt.

Du möchtest die Ausbildung zur Fachkraft für Gewaltprävention bei uns absolvieren?
Dann fülle jetzt das Anmeldeformular aus und sende dies per Mail an uns!

Download PDF